ist wie ein Aufbruch in unbekannte Galaxien!

Lassen Sie das Bild dieses Magazinbeitrags einen Moment auf sich wirken. Da schaut ein vielleicht 6-jähriger Junge, wir nennen ihn Max, mit weit geöffneten Augen hinaus in das Weltall. Die Weite ist förmlich greifbar. Ein Teil des Mysteriums dieser Ferne, des Unbekannten drückt sich trotz der hell leuchtenden Sterne aus. Sein selbstgebastelter Astronautenhelm erscheint im ersten Augenblick groß, sicher und angemessen für vielleicht bevorstehenden Abenteuer. Doch einige Sekunden und ein paar Gedanken später wissen Sie, dass seine Chancen da draußen im All ohne Sauerstoff gering sein werden.

Stellen Sie sich weiter vor: der kleine Max hat aufgrund von Turbulenzen den Kontakt zu seinem Mutterschiff verloren und irrt durch die Weiten des Universums. Sein Halt, sein Boden unter den Füßen verschwunden und die oft gewünschte Schwerelosigkeit im Leben wird für ihn zur echten Gefahr.

Unzählige Notsignale hat er bereits abgesetzt, eine Antwort ist ausgeblieben. Und dennoch scheint Hoffnung aus seinen Augen zu strahlen und er späht hinaus in die Nacht. Wenn er nur wüsste wie weit dieser hell leuchtenden Stern entfernt wäre, dann könnte er noch einen Versuch wagen, sich auf zu machen in eine neue Welt.

Auf der Suche nach einer Basisstation…ein Pflegekind aufnehmen

Max ist auf der Suche nach einer Basisstation, nach Menschen die ihm jetzt in dieser schwierigen Situation Halt, Sicherheit, Geborgenheit und ein neues Zuhause geben. Fast jeden Tag erhalten wir Anfragen, oft von kleinen Kindern und Ein Pflegekind aufnehmensehr kleinen Kindern, die einen Lebensort in einer Familie suchen. Einen Lebensort bei Pflegeeltern in einer Pflegefamilie.

Ein Pflegekind aufnehmen…haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre einem Kind eine Perspektive in Ihrer Familie zu geben?

  • Wenn ja, dann kommen Sie mit uns ins Gespräch und wir erläutern Ihnen die Möglichkeiten und den Rahmen.
  • Wenn nein, dann informieren wir Sie gerne über diese tolle Aufgabe und begeben uns mit Ihnen in einen Entscheidungsprozess auf Augenhöhe? Dabei besteht auch die Möglichkeit mit anderen Pflegefamilien ins Gespräch zu gehen.

Hier können Sie mit uns Kontaktaufnehmen!

Wir freuen uns auf Sie!

Ähnliche Beiträge

Blogverzeichnis - Bloggerei.de